An die Tastatur, fertig, los: DU schreibst!

Junge Leute, die gern ihre eigenen Geschichten zu Papier bringen wollen, sind herzlich eingeladen mitzumachen. Die Bürgerstiftung bietet gemeinsam mit dem Projekt geSucht:KulturRaum des Suchthilfeverbund Duisburg e.V. eine Schreibwerkstatt für 12- bis 25-Jährige.

Kreativ und neugierig sollten sie sein, die professionelle Unterstützung kommt von uns. Der Jugendbuchautor Tobias Steinfeld („Scheiße bauen: sehr gut“, Roman 2018) leitet die Treffen und hilft, die fantasievollen Ideen in buchreife Bahnen zu lenken. Darin soll „DU schreibst!“ nämlich münden, einen Sammelband der Kurzgeschichten aller Teilnehmenden. Angst vor der Veröffentlichung braucht niemand zu haben: Erstens werden die Geschichten toll, zweitens kann man sich auch ein Pseudonym zulegen.

Zunächst starten wir die Schreibwerkstatt nach den Osterferien digital, aber sobald es das Virus zulässt, treffen wir uns im echten Leben. Geplant sind zehn Termine, die dem Austausch und Fragen stellen dienen. Bis zu den Sommerferien sollten die Geschichten geschrieben sein, dann gehen sie ins Lektorat und in den Druck. Für den Herbst sind Lesungen angedacht.

Interessierte Duisburgerinnen und Duisburger im Alter zwischen zwölf und 25 Jahren können sich gern bei uns melden: Eine Email mit Namen, Alter und Telefonnummer reicht aus an Ariela Cataloluk (cataloluk@buergerstiftung-duisburg.de).

Menü